Der ultimative Leitfaden für adressierbare LED-Streifen

Dies ist eine vollständige Anleitung zu adressierbaren LED-Streifen, in der wir deren Funktionsweise, Typen, Installation, Kaufanleitung und Fehlerbehebung besprechen. 

Inhaltsverzeichnis

Adressierbare LED-Streifen bringen Beleuchtungsdesigns auf ein neues Niveau, noch nie zuvor haben wir ein solches Maß an Anpassungsmöglichkeiten bei Farben, Helligkeit und Timings gesehen. 

Sie können sie verwenden, um faszinierende Lichtshows zu entwerfen oder ein lustiges kleines DIY-Projekt in Ihrem Zimmer zu haben. Es ist eine perfekte Passform für alle; Die einzige Einschränkung ist IHRE Vorstellungskraft.

Digital adressierbare LED-Streifen sind jedoch NICHT einfach einzurichten und erfordern möglicherweise eine fachkundige Anleitung. Um Ihnen dabei zu helfen, haben wir diesen ultimativen Leitfaden für adressierbare LED-Streifen erstellt, der alle Ihre Fragen und Anregungen zur adressierbaren LED-Technologie abdeckt. 

Lassen Sie uns darauf eingehen. 

Was ist ein adressierbarer LED-Streifen?

LED-Leiste

Adressierbare LED-Streifen verfügen über LEDs, die einzeln gesteuert (adressiert) werden können, was Ihnen eine enorme Flexibilität beim Lichtdesign bietet. 

Normalerweise kann ein analoger LED-Streifen jeweils eine Farbe ändern. Aber mit einem adressierbaren LED-Streifen können Sie jede LED einzeln programmieren und ihre Farbe, Temperatur, Farbton und Helligkeit steuern. 

Dies hilft dabei, erstaunliche Lichteffekte zu erzeugen, wie z. B. Lichter jagen, Meteoritenschauer, sich bewegende Überblendungen und vieles mehr. Wird hauptsächlich in Anwendungen verwendet, in denen ein hohes Maß an Kontrolle erforderlich ist, wie z. B. Bühnenbeleuchtung bei Konzerten. 

Sie können jede LED mit Computercode programmieren und eine benutzerdefinierte Lichtshow erstellen oder einen vordefinierten Satz von Bibliotheken verwenden, um fantastische Effekte zu erzielen.

Auf den ersten Blick werden Sie feststellen, dass adressierbare LED-Streifen aus drei Teilen bestehen, LED-Chips, dem Controller oder Mikrocontroller und einer Stromversorgung.

Die Programmierung und Steuerung von adressierbaren LEDs ist schwierig, aber ihre Flexibilität bei kundenspezifischen Beleuchtungsdesigns ist immens.

Einzeln adressierbarer LED-Streifen vs. adressierbarer LED-Streifen 

Adressierbare LED-Streifen können LED-Chips haben, die einzeln oder in einer Gruppe von 3 oder 6 LEDs gesteuert werden können. Mit einzeln adressierbaren LED-Streifen können Sie jede LED steuern, was sie zur dynamischsten Beleuchtungsoption auf dem Markt macht.

Einfache adressierbare LED-Streifen bieten weniger Kontrolle, da Sie nur Gruppen von LEDs gleichzeitig steuern können. Allerdings sind sie den analogen noch weit voraus LED-Streifen.

LED-Streifen

Wie funktionieren adressierbare LED-Streifen?

Das Verständnis, wie adressierbare LED funktionieren, ist entscheidend für das beste Lichtdesign für Ihr Projekt. Wir werden es einfach halten, damit Sie sich nicht mit zu vielen technischen Details beschäftigen. 

Mit adressierbaren LED-Streifen können Sie jede LED (Chip) einzeln steuern, was durch die Kombination eines integrierten Schaltungschips (ICs), eines Controllers und einer Stromversorgung ermöglicht wird. 

Jede LED verfügt über einen eigenständigen integrierten Chip (IC), der für die Änderung der Farbe und Helligkeit dieser bestimmten LED verantwortlich ist. 

Das adressierbare LED-Lichtband ist in Gruppen von 3 oder 7 in Reihe geschalteten Chips angeordnet. Nach jeder Gruppe befindet sich ein Schnittpunkt, mit dem Sie die gewünschte Länge des LED-Streifens erhalten.

Als nächstes kommt ein Mikrocontroller, der jeden IC der LED steuert. Dies geschieht durch die Verwendung von Datenkanälen, die IC mit den Controllern verbinden. 

Herkömmliche RGB-LED-Streifen haben keine Controller mit Datenkanälen und sind stattdessen mit R-, G-, B- und +-Pins verbunden, die nur einzelne Befehle senden können. 

All dies wird von einem Netzteil gespeist. Es verwendet eine Gleichstromversorgung mit geringer Leistung, typischerweise 12 V oder 24 V.  

Darüber hinaus sind zwei Steuerprotokolle, DMX512 und WS2812, auf dem Markt erhältlich.

DMX512 ist eher für den professionellen Einsatz, wie große Lichtshows, während WS2812 anfängerfreundlich ist und typischerweise in kleinen Projekten verwendet wird. 

5 Möglichkeiten, adressierbare LED-Typen zu kategorisieren 

1. Basierend auf integriertem Controller (IC) Chip

Sie finden diese Namen wahrscheinlich auf standardmäßigen adressierbaren LED-Streifen, die eigentlich die Namen von IC-Chips sind. 

Ein eingebauter IC-Chip steuert die Farben und Helligkeitsstufen der einzelnen LEDs. Es spielt also eine ziemlich wichtige Rolle. Einige der beliebtesten Typen sind wie folgt.

LED-Leiste

WS2812B

WS2812B verwendet ein Eindraht-Kommunikationsprotokoll, das eine große Auswahl an Farboptionen bietet. Beliebte Mikrocontroller wie Raspberry Pi und Arduino können diese Streifen steuern.

Darüber hinaus ist es der am häufigsten erhältliche und kostengünstigste adressierbare LED-Streifentyp. Es ist eine beliebte Wahl für LED-Hobbyisten und -Enthusiasten. 

APA102

Als nächstes kommt der adressierbare LED-Streifen APA102, der ein Zweidraht-Kommunikationsprotokoll verwendet, das eine höhere Aktualisierungsrate ermöglicht, was zu glatteren Übergängen, Animationen und Lichtshows führt. 

SK6812

SK6812 ähnelt WS2812B in dem Sinne, dass es nur eine Eindrahtkommunikation verwendet, aber spannungsunabhängige Farben und Helligkeitsstufen hat, was wirklich praktisch ist.

Spannungsunabhängigkeit bedeutet, dass der Spannungsabfall die Farben des adressierbaren LED-Streifens SK6812 über einen bestimmten Spannungsbereich nicht beeinflusst. 

Darüber hinaus bietet es einen größeren Farbraum und eine höhere Genauigkeit. 

LPD8806

Der adressierbare LPD8806-LED-Streifen bietet eine höhere Bildwiederholfrequenz (RR) und Pulsweitenmodulationsrate (PWM), was zu einer besseren Farbauflösung und glatteren Übergängen als alle oben genannten Typen führt. RR UND PWM sind zwei Standards zur Leistungsmessung von LED-Schaltungen.

2. Basierend auf Signalprotokollen

Die verschiedenen Arten von adressierbaren LED-Streifen basieren auf Kommunikationssignalen (Daten). Jedes mit seinen einzigartigen Eigenschaften. 

 DMX512 LED-adressierbarer Streifen

Digital Multiplex (DM) 512 bedeutet, dass mehr als fünfhundert Datenkanäle gleichzeitig gesteuert werden können, was diesen adressierbaren LED-Streifen zum programmierbarsten und vielseitigsten aller Typen macht. Damit können Sie komplexe Beleuchtungstricks und Animationen ausführen. Übrigens, erfahren Sie mehr über die Unterschied zwischen DMX- und DALI-Lichtsteuerung.

DMX512 LED-Streifen sind mit dem DMX-Controller kompatibel. Herkömmliche LED-Streifen erfordern jedoch einen separaten Decoder, wodurch DMX512 überlegen ist. 

Wenn ein LED-Chip durchbrennt, wirkt sich dies nicht auf die anderen Lampen aus und sie funktionieren einwandfrei. 

DMX512 ist ein universelles digitales Protokoll für Beleuchtungsgeräte, aber seine hervorragende Steuerbarkeit erschwert die Verkabelung.

Es ist auch das teuerste im Vergleich zu anderen Typen. Aufgrund seiner hohen Qualität, geringen Interferenz und Fernkommunikation ist es jedoch jeden Cent wert.

LED-Leiste

SPI-adressierbarer LED-Streifen

SPI, kurz für „Serial Peripheral Interface“, ist eine weitere Unterkategorie eines adressierbaren LED-Streifens, der ein synchrones serielles Kommunikationsprotokoll für die Datenübertragung zur Kommunikation verwendet. 

Im Gegensatz zu DMX512, das eine synchrone parallele Schnittstelle verwendet, um komplexere Lichtshows zu erstellen, ist der SPI-Streifen relativ einfacher. 

Es bietet eine große Auswahl an voreingestellten Beleuchtungsangeboten, die Sie auf einer Fernbedienung auswählen können, die für kleine Projekte mit minimalen Beleuchtungsanforderungen wie Dekoration geeignet ist. 

SPI ist kein internationales Protokoll, daher können verschiedene Hersteller unterschiedliche Protokolle für ihre Streifen entwickeln.

Das bedeutet einfach, dass SPI-adressierbare Streifen nur von einem SPI-Controller gesteuert werden können, was der Hersteller empfiehlt. 

Unterkategorien 

Einzelsignal-adressierbarer Streifen: Wie der Name schon sagt, hat ein adressierbarer Streifen mit einem einzelnen Signal einen IC-Steuerbereich, der jeweils nur ein Signal übertragen kann. Ein IC-Steuerbereich wird auch Pixel genannt. Es ist eine Kombination aus einem LED-Chip und einem IC-Schaltkreis. 

Wenn eine einzelne LED (Pixel) durchbrennt, funktionieren auch die anderen daneben angebrachten Glühbirnen nicht mehr.

Adressierbarer Dual-Signal-Streifen: Ein adressierbarer Dual-Signal-Streifen verfügt über einen zusätzlichen Taktkanal, mit dem Sie die EIN/AUS-Zeit jeder LED steuern können. Wie beim ersten Typ werden auch die anderen abgeschaltet, wenn eine Glühbirne entlang des Streifens nicht mehr funktioniert. 

Breakpoint Resume Adressierbarer Streifen: Breakpoint Resume adressierbare LEDs haben eine Backup- und eine Default-Datenleitung. Das bedeutet einfach, dass wenn einer der LED-Chips durchbrennt, der Rest noch funktioniert. Es ist ein Upgrade auf einen adressierbaren Einzelsignal-LED-Streifen und verwendet einen Vierkanal-LED-Treiber. 

Immer noch verwirrt? Hier ist eine einfache Aufschlüsselung der verschiedenen Kategorien mit ihren Beispielen. In Tabelle 1 geht es um DMX512 vs. SPI-adressierbare LED-Streifen, und Tabelle 2 zeigt Beispiele für dmx512-LED-Streifen und SPI-LED-Streifen.

SignalprotokollVerdrahtungKompatibilitätZuverlässigkeitAnti-InterferenzKostenAnwendung
DMX512hartGutes, universelles IC-ProtokollHoch, Breakpoint-ÜbertragungGute FernkommunikationHochBühnenbeleuchtung, große Lichtshows, Werbung
SPI EinfachMinderwertige, verschiedene ProtokolleBreakpoint wird fortgesetzt, aber nach zwei Breakpoints abgebrochenMinderwertig, von starkem Strom/magnetischen Störungen betroffenNiedrigDekoration im kleinen Maßstab

Signalprotokoll

Kategorie

Beispiele

DMX512 adressierbarer LED-Streifen

Universelles/gleiches Protokoll für verschiedene DMX512-ICs

UCS512, SM17512

SPI-adressierbarer LED-Streifen

Eingebaute IC-Modelle

WS2812B, WS2813, WS2815B, SK6812, SK9822, APA102, CS2803, CS8812B

 

Externe IC-Modelle

WS2801, WS2811, WS2818, UCS1903, TM1814, TM1914, TM1812, CS8208, CS6816, CS6814, LPD8806

 

IC-Modelle mit Breakpoint-Resume-Funktion

WS2813, WS2815B, CS2803, CS8812B, WS2818, TM1914, CS8208

 

IC-Modelle ohne Breakpoint-Resume-Funktion

WS2812B, SK6812, SK9822, APA102, WS2801, WS2811, UCS1903, TM1814, TM1812, CS6816, CS6814, LPD8806

 

IC-Modelle mit Taktkanal

SK9822, APA102, WS2801, LPD8806

 

IC-Modelle ohne Taktkanal

WS2812B, WS2813, WS2815B, SK6812, CS2803, CS8812B, WS2811, WS2818, UCS1903, TM1814, TM1914, TM1812, CS8208, CS6816, CS6814

3. Basierend auf der Spannung

Adressierbare LEDs sind in Nennspannungen von 5 V, 12 V und 24 V erhältlich. Für längere Streifenläufe wird eine höhere Nennspannung von 24 V bevorzugt, damit Sie keinen Spannungsabfall entlang des Streifens erleben. 

4. Basierend auf Farben 

Adressierbare LED-Streifen können jede erdenkliche Farbe mit einer Kombination aus Rot, Blau und Grün erzeugen

(RGB) und Weißlicht (W). Hier sind einige Standardfarboptionen, die Sie auswählen können

von.       

RGB

Einzelner 3-Kanal-Chip.              

RGBWA 

Einzelner 4-Kanal-Chip. RGB mit weißen LEDs.                   

RGB + W. 

Einzelner 3-Kanal-RGB-Chip mit separatem Chip für weiße LED.                 

RGB + CCT

Einzelner 3-Kanal-Chip mit separatem 2-Kanal-Chip bestehend aus kaltweiß und warm

weiße LED. 

RGBCCT

Einzelner 5-Kanal-Chip mit RGB-, CW- und WW-LEDs

5. Basierend auf der Chipgröße 

LED-Leiste

Schließlich unterscheiden sich digital adressierbare LEDs durch unterschiedliche Chipgrößen integrierter Schaltkreise (IC). Dies sind die vierstelligen Zahlen, die auf dem IC-Chip aufgedruckt sind, z. B. SMD 5050 und SMD 2835. Diese stellen die Größe in Millimetern (mm) dar.

Ein 5050-IC-Chip ist also 5 mm x 5 mm groß und hat eine Oberfläche von 25 mm. 

Denken Sie daran, dass eine größere Oberfläche eines LED-IC-Chips nicht unbedingt ein helleres Licht bedeutet. Tatsächlich gibt ein 5630-Chip mehr Licht ab als ein 5054-Chip, obwohl er eine kleinere Oberfläche hat. 

Andere Faktoren, die die Lumenleistung einer LED beeinflussen, sind Schaltungsdesign, Stromversorgung und Material. 

Die Größe spielt jedoch eine Rolle bei der Platzierung von LED-Chips auf dem Streifen. Die schmaleren Chips können eng beieinander platziert werden, was zu einer gleichmäßigen Lichtleistung führt, im Gegensatz zu größeren Chips, die weiter voneinander entfernt sein müssen.

Ein größerer Chip kann jedoch problemlos mehrere Dioden in einem einzigen Chip unterbringen und so eine dynamischere Beleuchtung erzeugen. 

Wie wählt man den richtigen LED-Streifen aus?

Die Wahl des richtigen digital adressierbaren LED-Streifens hängt von verschiedenen Faktoren ab. Wissen

sie erhöhen Ihre Chancen, ein passendes Produkt für Ihr Projekt zu kaufen.

1. Finden Sie die richtige Spannung: 5 V, 12 V oder 24 V; Welches ist besser?

Typischerweise werden adressierbare LED-Streifen mit 5-V-, 12-V- und 24-V-Versorgung betrieben. Wir empfehlen, für große Installationen die 12- oder 24-V-Option zu wählen, da sie einen Spannungsabfall im LED-Streifen verhindert. 

Aufgrund des inhärenten elektrischen Widerstands des Drahts tritt ein Spannungsabfall auf. Dieser Widerstand verursacht einen Spannungsverlust in der Schaltung. 

Je länger der Draht ist, desto höher wird der Widerstand sein. Sie können nichts gegen den Spannungsabfall tun, außer ein Netzteil mit höherer Spannung zu verwenden.  

LEDs näher an der Stromversorgung erhalten die meiste Spannung und leuchten am hellsten, aber die Glühbirnen leiden am Ende unter dem Spannungsabfall, der zu einer abnehmenden Helligkeit führt. 

LED-Streifen mit niedrigerer Spannung haben kürzere Schnittlinien. Das liegt daran, dass LED-Chips in Gruppen auf dem Streifen verdrahtet sind.

Eine 5 V-Leiste hat eine, eine 12 V-Leiste hat drei und eine 24 V-Leiste hat sieben LEDs in einer Gruppe. 

Für kleinere Projekte mit einer höheren Anzahl von Biegungen empfehlen wir daher adressierbare Niederspannungsstreifen wie 5 V oder 12 V, da sie engere Schnittlinien haben. 

2. Dicke des Kupferschaltkreises

Der flexible Streifen, auf dem die adressierbaren LEDs montiert sind, ist eigentlich eine lange, flexible Leiterplatte.

Dieser Streifen (Leiterplatte) ist mit einer Kupferschicht überzogen, die alle Schaltungen verbindet und Restwärme abführt.  

Wir wissen durch grundlegende Physik, dass ein Leiter mit größerer Dicke einen geringeren elektrischen Widerstand bietet, was zu einem geringeren Spannungsabfall führt.

Wir empfehlen daher einen adressierbaren LED-Streifen mit einem höheren Kupferanteil. Typischerweise wird das Kupfer in LED-Streifen in Unzen pro Quadratfuß gemessen. 

Bei kleinen Projekten können Sie darauf verzichten, aber bei großen Projekten empfehlen wir, den Händler nach den vollständigen Angaben zum Kupfergehalt im adressierbaren LED-Streifen zu fragen. 

geführte Streifenlichter

3. Helligkeit und CRI

Wie hell eine LED ist, hängt direkt mit ihrer Stromversorgung zusammen. Je höher die Leistung ist, desto heller wird das Licht.  

Der Farbwiedergabeindex (CRI) misst, wie gut eine künstliche Lichtquelle die ursprüngliche Farbe des Objekts wiedergibt.

Sonnenlicht hat mit 100 den höchsten CRI-Wert, an dem alle anderen Lichtquellen gemessen werden. Billige adressierbare LEDs haben in der Regel schlechte CRI-Werte, die Ihr Beleuchtungsprojekt zerstören können. Investieren Sie also immer in Produkte mit einem CRI-Rating von 85 oder höher. 

4. Lichtwirksamkeit

Ein weit verbreiteter Irrtum ist, dass je heller das LED-Licht ist, desto leistungsstärker und effizienter ist es.

Aber das ist nicht die ganze Geschichte. Ein LED-Licht kann bei ausreichender Stromversorgung hohe Lumen erzeugen, was nur Energieverschwendung ist.

Eine bessere Möglichkeit, die Effizienz eines LED-Streifens zu messen, ist das Verhältnis von Lichtstrom zu Leistung, bekannt als Lichtausbeute. 

Es wird normalerweise in den Produktspezifikationen erwähnt, aber wenn sie den Händler danach fragen. LED-Streifen mit höherer Lichtausbeute erzeugen helleres Licht, indem sie minimale Energie verbrauchen und weniger Wärme abgeben.

5. Staubdicht und wasserdicht

Das LED-Netzteil muss staub- und staubfrei sein wasserdicht, besonders wenn Sie es an verdeckten Stellen installieren, wie hinter der Trockenbauwand.

Die adressierbaren LEDs mit Schutzart IP65-68 sollten für zusätzliche Sicherheit verwendet werden.

6. LED-Dichte 

Die Anzahl der in einem Meter (Einheit) des adressierbaren LED-Streifens vorhandenen LEDs wird als LED-Dichte bezeichnet. Eine höhere Dichte macht die Beleuchtung heller und die Übergänge glatter, erhöht aber auch den Stromverbrauch.

7. Steuerprotokolltyp 

Schließlich müssen Sie den Steuerprotokolltyp wie DMX512 oder SPI berücksichtigen. Sie können die verschiedenen Optionen, die wir oben besprochen haben, durchgehen und die für Ihr Projekt am besten geeignete auswählen. 

Wie installiere ich LED-Streifen?

Wir empfehlen drei großartige Möglichkeiten, LED-Streifen für Ihre Projekte zu installieren. 

LED-Leiste

Klebstoffe 

Klebstoffe und Klebeband sind großartige Möglichkeiten, um die LED-Streifen an der Oberfläche zu befestigen. Diese Methode eignet sich jedoch am besten für kleine DIY-Projekte wie die Beleuchtung Ihres Zimmers oder eines Musikstudios. 

Aluminiumkanäle 

LED-Kanäle sind Aluminiumschienen mit Diffusoren, in denen LED-Streifen platziert sind. Es wirkt wie ein Schild für den LED-Streifen und gibt eine glatte, gleichmäßige Lichtleistung ab, die sich hervorragend für anspruchsvolle Dekorationen eignet. Es ist ziemlich einfach, Schienen an jeder Oberfläche anzubringen. 

Aluminiumkanäle verbergen die elektrische Verkabelung und verleihen Ihrem Platz ein minimalistisches und sauberes Aussehen.

Schnallen

Verwenden Sie Schnallen oder montierte Clips, um LED-Streifen für den Außenbereich zu installieren. Für die Verwendung im Freien sind Klebstoffe möglicherweise nicht witterungsbeständig, daher sind Clips die bessere Option.

Umgang mit Kurven und Ecken 

Die Verwaltung von LED-Streifen an Biegungen und Ecken kann eine frustrierende Erfahrung sein. Hier sind einige Tipps für eine einfache Installation ohne viel Schneiden und Biegen des Streifens.

Tipp 1 Sanfte Biegung

Führen Sie den LED-Streifen entlang der Ecke und lassen Sie ihn seine natürliche Form annehmen. Biegen Sie nicht mit Gewalt. Platzieren Sie Heißkleber für zusätzliche Klebrigkeit.  

Einige Leute versuchen auch, die LED-Streifen im 90-Grad-Winkel zu falten. Es kann jedoch den Streifen beschädigen.  

Spitze 2-Draht-Anschluss

Schneiden Sie den LED-Streifen an der Schnittlinie in zwei Teile. Verwenden Sie einen Drahtverbinder, um beide Streifen zu verbinden. Obwohl dies effizient ist, wird die Ecke ohne Licht bleiben. Um dem entgegenzuwirken, verwenden Sie einen Aluminiumkanal oder einen Diffusor, um ein gleichmäßiges Licht zu erhalten.

Wie adressierbarer LED-Streifen verdrahten?

Der beste Weg, zwei LED-Streifen miteinander zu verbinden, besteht darin, das Ende des Steckers zu verlöten. Der Ausgang eines LED-Streifens wird mit dem Eingang des zweiten verbunden, und der Prozess wird fortgesetzt. Schließen Sie ein Ende an die Stromversorgung an, und der gesamte Streifen leuchtet auf. 

DMX512 adressierbare LED-Streifen

Beginnen Sie mit der Einstellung der dmx512-Adresse in DMX512-ICs. Dazu müssen Sie einen Adressschreiber verwenden. Sobald die Adresse im DMX-Controller eingestellt ist, werden alle Daten des LED-ICs gespeichert, auch wenn der Strom ausgeschaltet ist.

SPI-adressierbare LED-Streifen

SPI unterscheidet sich von DMX512 und erfordert keine Einrichtung der Adresse.

SPI ist kein Standardstil, und viele Hersteller neigen dazu, ihr eigenes Design zu verwenden. Typischerweise hat eine SPI-adressierbare LED einen Datenkanal, einen freien Datenkanal (nur für Unterbrechungspunkt-Wiederaufnahmetyp) und einen Taktkanal.

Die Kanäle auf der Platine eines SPI-LED-Streifens sind mit dem Buchstaben D für den Datenkanal, dem Buchstaben B für den Ersatzdatenkanal und dem Buchstaben C für den Taktkanal gekennzeichnet.

Wie verbinde ich einen adressierbaren LED-Streifen mit der Stromversorgung? 

LED-Streifen werden mit Niederspannungsgleichstrom betrieben, sodass Sie sie einfach nicht an die Hauptwechselstromversorgung anschließen können, da dies zum Durchbrennen führt. 

Verwenden Sie stattdessen ein hochwertiges AC-zu-DC-Netzteil. Als Faustregel gilt, ein Netzteil mit 20 % mehr Nennleistung als die erwartete Leistungsaufnahme von LED-Streifen zu verwenden, da dies den Spannungsverlusten entgegenwirkt. 

Stellen Sie sicher, dass die Spannung des LED-Streifens und der Stromversorgung übereinstimmen. Unter- oder überlastete LEDs halten nicht lange. 

Stromversorgung langer LED-Streifen 

Sie werden bei einem längeren LED-Streifen sicherlich mit Spannungsabfällen konfrontiert und benötigen möglicherweise mehr als eine Stromversorgung. 

Typ 1

Sie können das Netzteil in der Mitte eines langen LED-Streifens befestigen. Die Leistung wird gleichmäßig auf beide Hälften verteilt und es tritt kein Spannungsabfall auf. 

Typ 2

Wenn das Anschließen der Stromversorgung in der Mitte den Spannungsabfall nicht löst, benötigen Sie möglicherweise Power Injections.

Es werden einfach zusätzliche Kabel an Stellen verlegt, an denen sie tatsächlich benötigt werden. Sie können diese Drähte an eine einzelne oder mehrere Stromversorgungen anschließen.

Bei einem digital adressierbaren LED-Streifen ist es sicher, die Stromversorgung direkt an die positiven und negativen Anschlüsse der Streifen anzuschließen, da der individuelle Mikrocontroller jeder LED die Spannung regelt.

Denken Sie bei mehreren Netzteilen daran, nicht die positiven Drähte zweier benachbarter Netzteile anzuschließen, da dies zu einem Brand führen kann.

Typ 3

Achten Sie bei größeren Projekten darauf, dicke Drähte zu verwenden, da diese den geringsten Widerstand bieten.

So steuern Sie adressierbare LED-Streifen

Der DMX512-LED-Streifen erfordert einen DMX-Controller, und der SPI-LED-Streifen benötigt einen bestimmten SPI-Controller. Diese Controller sind nicht miteinander kompatibel. 

Um digital adressierbare LEDs zu steuern, benötigen Sie einen Computer/Controller wie Arduino oder Raspberry Pi, um den gesamten Code zu verarbeiten und dem LED-Mikrocontroller auf dem Streifen zu signalisieren. 

Sie benötigen eine separate Versorgung, um das Programm auf dem Computer auszuführen und die adressierbaren LEDs zu steuern. 

LED-Streifen leuchten

Fehlerbehebung bei adressierbaren LED-Streifen

Es macht Spaß, mit adressierbaren LED-Streifen bei DIY-Projekten zu arbeiten, aber wie bei jeder anderen Elektronik können sie auf Probleme stoßen. Hier sind ein paar Dinge, die Sie tun können, um Probleme mit einem digital adressierbaren Streifen zu beheben. 

LED-Streifen leuchten nicht

Wenn Ihr LED-Streifen überhaupt nicht leuchtet, überprüfen Sie die Stromversorgung. Wenn es gut funktioniert, überprüfen Sie die Drähte, die den LED-Streifen mit der Stromversorgung verbinden, auf sichtbare Schäden.

Wenn kein Verkabelungsproblem vorliegt, liegt möglicherweise eine defekte LED vor. Verwenden Sie ein Multimeter, um die Spannung an jedem LED-Chip zu überprüfen. 

Halbbeleuchteter LED-Streifen

Wenn nur wenige LEDs leuchten und der Rest entweder schwach ist oder nicht funktioniert, liegt ein Problem mit Spannungsabfall oder Signalverlust vor. Stellen Sie sicher, dass die Verkabelung in Ordnung ist, und verwenden Sie ein Netzteil mit etwas höherer Nennleistung. 

Inkonsistente Farben

Digital adressierbare LEDs zeigen möglicherweise inkonsistente Farben, wenn während der Programmierung oder Codierung ein Problem mit der Farbkalibrierung auftritt. Stellen Sie sicher, dass die Farbwerte des Programmcodes über den gesamten Streifen konsistent sind. 

Flackernde LEDs

Wenn dein LEDs flackern, tritt möglicherweise ein Fehler in Bezug auf die Aktualisierungsrate des Streifens auf. Greifen Sie auf den Code zu und stellen Sie sicher, dass die Aktualisierungsrate richtig eingestellt ist und die Signale alle LEDs auf dem Streifen erreichen. 

Überhitzung

Wenn sich Ihr adressierbarer LED-Streifen aufheizt, verwenden Sie ein minderwertiges Netzteil oder eine höhere Leistung als empfohlen.

Siehe die Details zum Anschließen der Stromversorgung oben. Stellen Sie sicher, dass die Strips gut belüftet sind und lassen Sie sie nicht über einen längeren Zeitraum mit voller Leistung laufen.

Wo kann man adressierbare LED-Streifen kaufen?

Wenn Sie zum ersten Mal kaufen oder einfach nur Ihre Bestellung verbessern möchten, sind hier einige Dinge, die Sie beim Kauf adressierbarer LED-Streifen für Ihr Projekt beachten müssen. 

  1. Verschaffen Sie sich eine klare Vorstellung von Ihrem Projekt und besprechen Sie es mit Ihrem Anbieter. Sie können auf Google und YouTube nach Designideen suchen und diese mit dem Hersteller teilen. 
  2. Wählen Sie einen chinesischen Anbieter, der die Anpassung von LED-Streifen nach Ihren Anforderungen anbietet.
  3. Stellen Sie sicher, dass zwischen Ihrem Anbieter und dem Lichtdesigner eine aktive Kommunikation besteht. Normalerweise implementieren Designer LedEdit- und Madrix-Plattformen, um adressierbare LED-Streifen zu programmieren. 
  4. Sobald Sie die Bestellung aufgeben, sendet der Hersteller das Produkt mit Schaltplänen.
  5. LED-Streifen sind zu vielen Preisen erhältlich. LED-Streifen von geringer Qualität mögen am Anfang gut funktionieren, aber sie brennen schnell aus und bieten keine Anpassungsmöglichkeiten auf dem Niveau hochwertiger. 

Abschließende Überlegungen 

Hut ab! Wenn du bis zum Ende durchgehalten hast. Nachdem Sie unseren Leitfaden durchgesehen haben, sind wir uns sicher, dass Sie das Arbeitskonzept von digital adressierbaren LED-Streifen jetzt gut verstanden haben.

Wir haben zuerst die Funktionsweise des adressierbaren LED-Streifens behandelt und wie man ihn mit so vielen verfügbaren Optionen unterscheidet. Später besprachen wir die Installation und Wege, um das beste Produkt auf dem Markt zu bekommen. Mit diesem Wissen und dieser umfassenden Übersicht können Sie das beste LED-Produkt für Ihr Projekt finden.

Warten! Lassen Sie uns vor Ihrer Abreise einen Ort mit Ihnen teilen, an dem Sie alle Ihre LED-Beleuchtungsbedürfnisse unter einem Dach bekommen können. 

Der beste Ort, um hochwertige LED-Streifen zu kaufen 

Suchen Sie einen Hersteller von adressierbaren LED-Streifen, der Ihnen bei Ihrem Projekt helfen kann? 

RC-Beleuchtung ist ein führender chinesischer Hersteller von adressierbaren LED-Streifen. Unsere Produkte werden in staubfreien und hochtechnologischen Anlagen unter dem wachsamen Auge erfahrener Techniker und Ingenieure hergestellt. 

Sie können aus einer Vielzahl von hochwertigen wählen LED-Innenraum und Außenbeleuchtung Produkte in unserem Katalog zu marktgerechten Preisen. 

Haben Sie eine einzigartige Anfrage? Wir bieten unseren Kunden auf der ganzen Welt kundenspezifische Angebote an. 

Unsere adressierbaren LED-Leuchten sind robust, langlebig und in verschiedenen Farben erhältlich. Darüber hinaus entsprechen unsere Produkte den höchsten internationalen Qualitätsstandards. 

RC Lighting bietet einen 24/7-Kundendienst und Sie erhalten außerdem eine KOSTENLOSE Projektbewertung. Also, worauf wartest Du? 

Kontaktieren Sie uns jetzt!

Fordern Sie ein Angebot für Ihre Beleuchtungsprojekte an!

Teile den Beitrag jetzt:

Vielleicht finden Sie diese Themen auch interessant

Katalog herunterladen!

Laden Sie unseren Katalog herunter, um alle unsere Produkte und Datenblätter zu überprüfen und die richtigen Leuchten für Ihre Projekte auszuwählen.