Was sind Downlights und wie wählt man eines aus?

Sie wissen nicht, wie Sie Downlights auswählen sollen? In dieser vollständigen Anleitung erfahren Sie Schritt für Schritt, wie Sie LED-Downlights für Ihr Zuhause auswählen. Lass uns anfangen!

Inhaltsverzeichnis

Das häufige Wechseln der Beleuchtung kann etwas nervig sein. Außerdem schlagen sich die Leute öfter mit dem Kopf an Hängelampen, als Sie denken. Darüber hinaus reicht herkömmliche Beleuchtung für die meisten Innenräume nicht aus und lässt Räume oft langweilig erscheinen.

Aber, Downlights Benutzern ermöglichen, diesen Problemen entgegenzuwirken. Zum Beispiel nehmen diese Lichter nicht viel Platz ein, sodass Sie nicht an sie stoßen werden. Das ist nicht der einzige Vorteil dieser Leuchten. Schauen wir uns genauer an, was diese Downlights sind.

Was sind Downlights?

Ein Downlight (oft als Kanisterlicht bezeichnet) ist eine Leuchte, die in die Decke eines Raumes eingebaut wird. Diese Lichter passen so, dass sich das Licht ausbreitet. Menschen verwenden diese Downlights aus verschiedenen Gründen, hauptsächlich weil sie flexible Beleuchtungsoptionen bieten. Sie sind ideal für Menschen, die einen modernen Beleuchtungsansatz für die Innenräume ihres Hauses übernehmen möchten.

Deckendownlights
Deckendownlights

Warum brauchen Sie Downlights?

Downlights nehmen nicht zu viel Platz im Raum ein und können beim Bau problemlos in Decken eingebaut werden. Daher können Sie diese Downlights in jedem Raum installieren, einschließlich des Schlaf- und Wohnbereichs. Darüber hinaus können diese Leuchten auch die Beleuchtung in einem Raum ausgleichen und ihn größer erscheinen lassen, da sie keinen Platz einnehmen.

Die meisten modernen Architekturen integrieren auch Downlights, was die Räume eleganter erscheinen lässt und Optionen für einen effizienten Energieverbrauch bietet. Dies liegt daran, dass diese Leuchten LED-Leuchten verwenden und im Vergleich zu herkömmlichen Leuchten keine häufige Wartung benötigen. Das macht diese Downlights trotz ihres hohen Preises sehr gefragt.

Das Beste an diesen Downlights ist die Vielfalt, die sie den Kunden bieten. Je nach Bedarf können Sie die Downlights in verschiedenen Ausführungen kaufen. Schauen wir uns also einige der gängigsten Arten von Downlights an, aus denen Benutzer wählen können.

LED kommerzielle Downlights
LED kommerzielle Downlights

Arten von Downlights

Im Folgenden sind die gängigsten Downlights aufgeführt, die Sie in Ihrer Umgebung finden können.

Feste Downlights

Die festen Downlights sind wohl die häufigste Option, auf die Sie stoßen werden. Diese Leuchten passen direkt in die Decke und ihre Intensität hängt vom Winkel des Lichts innerhalb der Kugel ab. Profis installieren diese Leuchten normalerweise in einem Winkel von 40 Grad, da dies hilft, den Raum effektiv zu beleuchten.

AEinstellbar DEigenlicht

Einstellbare Downlights können sich in verschiedene Richtungen bewegen, was sie optisch ansprechend und funktional macht. Dies kann Besitzern helfen, das Licht auf einen bestimmten Punkt/Bereich zu fokussieren. Die Leute denken, dass die Installation eines verstellbaren Lichts eher ein Luxus ist, aber es erfüllt einen wichtigen Zweck. Wenn Sie beispielsweise Papierkram erledigen, können Ihnen die einstellbaren Downlights dabei helfen, sich auf einen bestimmten Bereich zu konzentrieren.

einstellbare LED-Downlights
einstellbare LED-Downlights

Aufbau-Downlights

Einer der wenigen Nachteile von Downlights ist, dass die meisten Löcher in die Wände und das Dach bohren müssen. Nicht jeder ist mit diesem Ansatz einverstanden, aber Aufbau-Downlights bieten eine einfache Alternative. Darüber hinaus können Eigentümer mit Betonwänden keine herkömmlichen Downlights verwenden.

Sie können die Anbau-Downlights auch als Akzentlicht verwenden, da sie etwas tiefer als das Dach passen. Darüber hinaus können Aufbau-Downlights auch helfen, Heizkosten zu sparen. Sie benötigen keine Löcher für die Montage, sodass Sie sich keine Gedanken über das Bohren Ihrer Decke machen müssen.

Aufbau-Downlights
Aufbau-Downlights

Dimmbare Downlights

LED-dimmbare Downlights sind jetzt immer beliebter. Sie können an die Beleuchtungsanforderungen eines bestimmten Raums angepasst werden. So können Sie Ihre Arbeitsaufgaben in einem angenehmen Ambiente erledigen. Es wird eine höhere Produktivität und Mitarbeiterzufriedenheit ermöglichen, da die Belastung der Augen verringert und die Lichtverhältnisse verbessert werden.

Dimmbare LED-Leuchten können den Stromverbrauch um bis zu 70% reduzieren. Im Vergleich zu Glühbirnen sind sie viel effizienter. Das resultierende Licht verbraucht weniger Energie.

Nun, da Sie die Grundlagen dieser kennen Downlights und die Typen auf dem Markt erhältlich, möchten Sie vielleicht einen kaufen. Die große Frage ist, wie man das richtige Downlight auswählt. Sie brauchen sich keine Sorgen zu machen, denn wir sind für Sie da.

Zu berücksichtigende Faktoren beim Kauf eines Downlights

Wir erklären Ihnen die wichtigsten Faktoren, auf die Sie beim Kauf eines Downlights achten sollten. Zur Vereinfachung werden wir auch feste und kardanische Leuchten vergleichen, da dies die beliebtesten Downlight-Optionen sind. Lasst uns anfangen.

LED-Downlights 1

Deckenhöhe

Die Höhe Ihrer Decke hat den größten Einfluss auf das Downlight und seine Funktionalität. Grundsätzlich gilt: Je höher die Decke, desto weiter die Lichtquelle. Daher sollten Käufer nur in Downlights mit dem richtigen Winkel investieren. Sie möchten keine Leuchte einbauen, die ihren Zweck nicht erfüllt. Wir verstehen, dass diese Downlights verschiedene Winkel innerhalb ihrer Kugeln haben, und wir können Ihnen trotzdem helfen, die richtige Entscheidung zu treffen.

Eine Kugelleuchte mit ca. 40o ist in den meisten Fällen die beste Option. Das Licht trifft in diesem Winkel intensiver auf den Boden und erhellt Ihren Raum besser. Aus diesem Grund verwenden die Leute kardanische Lichter und bewegen sie in einem Winkel von 40 ° anstelle der festen Standardlichter. Diese festen Lichter haben einen Winkel von 120o, sodass sich das meiste Licht in der Luft ausbreitet und den Raum dunkel erscheinen lässt.

Dimmbare LED-Downlights
Dimmbare LED-Downlights

Bestimmen der Anzahl der benötigten Lichter

Die Visualisierung Ihres Raums ist der einfachste Weg, um die richtige Anzahl von Lichtern auszuwählen. Sie können dies tun, indem Sie die Fläche des Raums ermitteln, indem Sie seine Abmessungen multiplizieren. Sie können diese Antwort mit dem 1.5-fachen multiplizieren, um die durchschnittliche Wattleistung zu ermitteln, die zum Beleuchten des Raums erforderlich ist.

Sie können diese Gesamtwattzahl als Richtlinie verwenden und die Gesamtzahl der erforderlichen Lampen bestimmen, indem Sie die Wattzahl durch die Gesamtwattzahl Ihrer Glühbirne teilen. Wenn Sie beispielsweise eine Glühbirne mit 120 Watt auf einer Gesamtfläche von 1200 Quadratmetern verwenden, sollten Sie die beiden teilen. Dies wird Ihnen helfen, die richtige Anzahl von Lichtern zu erhalten.

Downlighting-Lücke

Downlights müssen Lücken zwischen ihnen haben. Diese Lücke liegt normalerweise zwischen 1.5 und 2 Fuß. Das Ziel ist es, die Lichter keinen Schatten bilden zu lassen. Daher müssen die Lichter in gleichem Abstand sein. Schattenhafte Downlights wären kontraproduktiv, daher wäre es am besten, sie um jeden Preis zu vermeiden. Der einfachste Weg, den richtigen Beleuchtungsspalt auszuwählen, besteht darin, Ihren Deckenspalt in zwei Hälften zu teilen und diesen Raum jedem Downlight folgen zu lassen.

Wattauswahl

Die ideale Wahl für Downlight-Wattleistung ist die Wahl von Leuchten, die einen geringen Energieverbrauch haben, aber eine hohe Lichtintensität bieten. Dies ist wahrscheinlich der Grund, warum LED-Downlights in letzter Zeit außergewöhnlich beliebt sind. Diese LED-Leuchten verbrauchen halb so viel Energie wie herkömmliches Licht und bieten mehr Leistung.

Ein durchschnittliches 10-W-LED-Licht erzeugt fast das Doppelte einer Halogenbeleuchtung. Außerdem nehmen die Halogenleuchten in der Regel 55 W auf, die Sie beim Einsatz von LED-Downlights einsparen. Die Option mit geringerem Energieverbrauch ist ideal für Menschen, die Energiekosten sparen möchten.

Farbe TeTemperatur Optionen

Downlights finden Sie in verschiedenen Farbtemperaturen, abhängig von Ihrem Zimmer. Zum Beispiel a Küche, Waschküche oder jeder Raum, der schnell heiß wird, sollte ein kühles Downlight installiert haben, besser mit 3000K ODER 4000K. Die kühleren Bereiche Ihres Hauses, einschließlich Ihres Schlafzimmers, Ihres Wohnzimmers usw., benötigen jedoch ein wärmeres Downlight, das normalerweise 2200 K bis 3000 K beträgt.

Sie können LED-Downlights in verschiedenen Farbtemperaturen wählen, aber wir schlagen vor, dass natürliches weißes Licht ein großartiger Allrounder ist.

Einige Leute glauben auch, dass die naturweiße Option wie ein Oberlicht aussieht, das durch ein Fenster oder eine Öffnung strahlt.

Farbtemperaturskala
Farbtemperaturskala

Optionen für den Farbwiedergabeindex

Der Farbwiedergabeindex bezieht sich auf den Lichtbereich und kann im Vergleich zu natürlichem Licht die wahren Farben des Objekts im Raum zeigen. Der Indexbereich liegt zwischen 1 und 100, wobei 100 bedeutet, dass die Objekte genauso erscheinen wie unter Sonnenlicht.

Andererseits zeigt die Bewertung 0 an, dass Objekte nicht so aussehen, wie sie es unter Sonnenlicht tun würden. Im Durchschnitt liefert ein Bereich zwischen 80 und 90 ideale Ergebnisse für die Farbwiedergabe. Wenn Sie lebendigere Farben in Ihren Räumen wünschen, sollten Sie sich für 90+ Rendering Index Lights entscheiden.

Priorisieren Sie LED-Downlights

Der Austausch von Downlights kann etwas problematisch sein, da sie direkt in die Decke passen (außer bei DMS). Die Halogen-Downlights halten durchschnittlich 2000 bis 2500 Stunden. Daher müssen diese Halogenleuchten möglicherweise in 12-20 Monaten ausgetauscht werden.

Auf der anderen Seite bieten LED-Downlights über 5,000 Betriebsstunden, durchschnittlich 27 Jahre (bei 5 Stunden Nutzung pro Tag). Daher würden LED-Downlights wahrscheinlich länger halten und wartungsarm sein.

IP-Schutzklasse

Wenn Sie Downlights suchen, die im Freien oder in einem feuchten Raum wie einem Badezimmer verwendet werden, kaufen Sie besser eine wasserdichte Leuchte mit a wasserdichte Bewertung von mindestens IP65, die Feuchtigkeit und Regen abhält. Damit es sicher und langlebig ist.

Fazit

Käufer müssen die folgenden Faktoren berücksichtigen, bevor sie sich für ein Downlight entscheiden:

  • Die Farbe und Gestaltung ihrer Wände, denn Downlights reflektieren bei helleren Wänden besser als bei lichtabsorbierenden Flächen. Dies kann Benutzern helfen, den richtigen Downlight-Winkel auszuwählen.
  • Stellen Sie sicher, dass Sie Ihre Downlights mit Dimmern versehen, um eine bessere Beleuchtung im Raum zu regulieren. Erwägen Sie die Verwendung eines Tastdimmers
  • Behalten Sie Helligkeit, Farbwiedergabeindex und Abstand der Downlights im Hinterkopf.
  • Wählen Sie eine Warmlicht-LED, die zu einem Halogen-Downlight passt, während Sie es ersetzen.
  • Ziehen Sie das Downlight vorsichtig aus dem Dach, sonst könnten Sie den Gips brechen oder Ihre Finger direkt in die Federn schlagen.

Wir sind für Sie da, wenn Sie Hilfe bei der Auswahl eines Downlights für Ihr Zuhause oder einen beliebigen Raum benötigen. RC Lighting bietet die besten LED-Leuchten in verschiedenen Designs und Größen. Sie können unsere Sammlung von Leuchten überprüfen, einschließlich Downlights, Scheinwerfer und Tracking-Lichter. Oder uns kontaktieren wenn Sie weitere Fragen zu Downlights und zur Auswahl haben.          

Startseite Indoor

Fordern Sie ein Angebot für Ihre Beleuchtungsprojekte an!

Teile den Beitrag jetzt:

Vielleicht finden Sie diese Themen auch interessant

Katalog herunterladen!

Laden Sie unseren Katalog herunter, um alle unsere Produkte und Datenblätter zu überprüfen und die richtigen Leuchten für Ihre Projekte auszuwählen.